Bürgerwehr Heydolfesheim - Reichsstadtfest Heidelsheim 



Vereinsinfos

Verein:
Bürgerwehr Heydolfesheim

Gründungsjahr:

1982

Aktivitäten:

Schutz und Pflege der Heimat, des Brauchtums und der Denkmäler, ehrenamtlich erledigt von den Mitgliedern, Beteiligung an historischen Festen und Umzügen, Präsentation des mittelalterlichen Lagerlebens mit Trommler-, Tanz- und Musikgruppe.

Weitere Infos:

Die Restaurierung des Diebsturms war Anlass für die Bürgerwehr im Jahre 1983 das 1. Reichsstadtfest ins Leben zu rufen.

Kulinarisches Angebot 2019

Speisen: Bürgerwehrsteak im Fladen, deftige Hausmacher, Obatzter und Bibbeleskäs auf frischem Bauernbrot, Rahmfleck

Sonstiges: Wiernsheimer Adlerbräu Schwarzbier, Beerentrank für lustige Weiber mit und ohne Schädelweh  


Weitere Vereinsinformationen zur Bürgerwehr Heydolfesheim

Geschichte

Heydolfesheim (heute Heidelsheim) erhielt um 1200 n. Chr. von Kaiser Friedrich Barbarossa die Stadtrechte verliehen. Die Bürger waren verpflichtet eine Mauer um ihre Stadt zu errichten, diese zu verteidigen und so das gesamte Gemeinwohl innerhalb dieser Mauern zu schützen. Dazu war es notwendig eine Gemeinschaft wehrfähiger Männer, eine Bürgerwehr, zu bilden mit einem Hauptmann als Anführer.

Gründung der Bürgerwehr 

Um alte Traditionen wieder aufleben zu lassen, gründeten 13 Heidelsheimer unter ihrem damaligen Ortsvorsteher Paul Metzger 1982 die Bürgerwehr Heydolfesheim.

Die Mitglieder machen sich zur Aufgabe, Heimat, Brauchtum und Denkmäler ehrenamtlich zu pflegen und zu schützen. 

Der Nachtwächter Erich Bannholzer und der Türmer Peter Schwedes sind ebenfalls Mitglieder der Bürgerwehr. 2002 richtete die Bürgerwehr das 17. Europäische Nachtwächtertreffen in Heidelsheim aus.

Derzeit hat die Bürgerwehr 117 aktive und passive Mitglieder.  


Restaurierungen und ehrenamtliche Leistungen

1982 | Als erstes Objekt restaurierte die Bürgerwehr den Heidelsheimer Katzenturm. Nach 4 Monaten, mit über 2300 unentgeltlichen Arbeitsstunden wurde der Katzenturm der Bevölkerung zur Besichtigung frei gegeben. Bei dieser Baumaßnahme wurde auch ein Teil des im Laufe dieses Jahrhunderts verschütteten unterirdischen Verbindungsganges zum Stadttor freigelegt.

 

1983 | Der Diebsturm bekam wieder eine Dachabdeckung, nach über 2200 ehrenamtlichen Arbeitsstunden. Dies war Anlass für die Bürgerwehr, das 1. Heydolfesheimer Reichsstadtfest ins Leben zu rufen, welches seither alle 2 Jahre stattfindet.

 

1984 | Der Schafsbrunnen in der Wettgasse wurde  wieder hergestellt. Gedenktafeln wurden errichtet und eingeweiht. Zur Verschönerung der Gochsheimer Straße wurde eine Baumpflanzaktion durchgeführt. Renovierung der Gedenkstätte des 2. Weltkrieges.

 

1985 | Der aus dem Jahr 1699 stammende Marktbrunnen auf dem Marktplatz wurde in über 1100 Arbeitsstunden restauriert. Die Fertigstellung wurde mit dem 1. Marktbrunnenfest gefeiert.

 

1987 | Aufbau der zum Teil eingestürzten Stadtmauer rechts vom Stadttor. Zur Erinnerung wurde ein Wandrelief eingelassen.

 

1991 | Aufstellung der Ortseingangsschilder in der Markgrafen- und Gochsheimer Straße.

 

1992 | Aus einem Teil des ehemaligen Volksbades im Kellerbereich der Dietrich-Bonhoeffer-Schule errichtete die Bürgerwehr  ihr Domizil, den „ Bürgerwehrkeller“.

 

2001 | Feierte die Bürgerwehr wieder Richtfest. Die Renovierung des über 200 Jahre alten Diebsturmhauses war abgeschlossen.  Das Diebsturmhaus beherbergt ein Ehrenbürgerzimmer, in dem Unikate verdienter Heidelsheimer Bürger ausgestellt sind.

 

Heute | Nach wie vor ist die Bürgerwehr für die Instandhaltung der restaurierten Objekte verantwortlich. Aktuell wird von der Bürgerwehr ein Teil der Stadtmauer renoviert.

Besondere Auszeichnung

Durch den Ministerpräsident Lothar Späth wurde die Bürgerwehr 1984 mit einem  der beiden Hauptpreise des Landes Baden-Württemberg für kommunale Bürgeraktionen im kulturellen Bereich ausgezeichnet. Diesen Preis erhielt die Bürgerwehr für Aktivitäten zur Wiederherstellung der alten reichsstädtischen Silhouette durch die Restaurierung bzw. Renovierung des Katzen- und Diebsturmes. 

Seit ihrem Bestehen, hat die Bürgerwehr Heydolfesheim weit über 10.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden für Heidelsheim erbracht.

Aktivitäten

Die Bürgerwehr beteiligt sich an historischen Festen und Umzügen und präsentiert mittelalterliches Lagerleben mit ihrer Trommler,- Tanz- und Musikgruppe. Fester Bestandteil ist die Teilnahme beim Peter- und Paul Fest in Bretten, Obergrombacher Burgfest, Spectaculum in Bruchsal und natürlich beim Heidelsheimer Reichsstadtfest.

Das Marktbrunnenfest am Vatertag, das Adventssingen auf dem Marktplatz sowie die Nikolausaktion „Nikolaus von Haus zu Haus“ sind jährliche Aktionen, die von der Bürgerwehr ausgerichtet werden.


19. Reichsstadtfest Heidelsheim vom 13. bis 15. Juli 2019

Anfahrt: Heidelsheim liegt an der B35 zwischen Bruchsal und Bretten und an der Stadtbahnlinie S9. Festgelände ist der historische Stadtkern von Heidelsheim - Merianstraße, Wettgasse, Webergasse, Augasse & Diebsturmgasse. Parkplätze beim Sportzentrum, Intersport Zimmermann, Bahnhof.

Arbeitsgemeinschaft Reichsstadtfest Heidelsheim

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.